skip to Main Content

Mit den Ohren sehen – Neurobiologie der Echoortung von Fledermäusen

Prof. Dr. Manfred Kössl, Inst. für Zellbiologie und Neurowissenschaft am 15. März 2010

Der Vortrag steht als Podcast zur Verfügung

Das Gehör ist der wichtigste Sinn von Fledermäusen und es ist angepasst auf die präzise und hochsensitive Wahrnehmung von Echoortungssignalen. Fledermäuse sind hinsichtlich neuronaler Zeitverarbeitung und Tonhöhenauflösung Hochleistungssportler. Sie nutzen vielfältige evolutive Anpassungen um unterschiedlichste sinnesökologische Nischen zu besetzen. Im Vortrag wurden neurobiologische Mechanismen dargestellt, die für die Echoortung essentiell sind, aber auch für das menschliches Hören und Sprachwahrnehmung ein spannendes Modellsystem darstellen.

Back To Top