skip to Main Content

Unterschiedliche Blicke in die Welt – Wie Säugetiere Farben sehen

Prof. Dr. Leo Peichl, Max-Planck-Institut für Hirnforschung am 31. Oktober 2011

Der Vortrag steht als Podcast zur Verfügung

Farbensehen ist eine sehr nützliche Fähigkeit und bei den Wirbeltieren weit verbreitet. Viele Fische, Reptilien und Vögel haben ein exzellentes „tetrachromatisches“ Farbensehen. Die Säugetiere sind bei dieser Evolution etwas kurz gekommen. Menschen und Altwelt-Primaten haben zwar ein relativ gut entwickeltes „trichromatisches“ Farbensehen, aber die meisten anderen Säugetiere nur ein eingeschränktes „dichromatisches“ Farbensehen. Der Vortrag bespricht die Grundlagen des Farbensehens der Säugetiere und zoologisch interessante Abweichungen von diesem Grundbauplan.

Back To Top