skip to Main Content

Hirnforschung und Psychotherapie

Prof. Dr. Herta Flor, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit Mannheim
am 13. April 2015

Der Vortrag steht als Podcast zur Verfügung.

In den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Diagnosekategorien, die wir für psychische Störungen verwenden, wenig über die diesen Störungen zugrunde liegenden Mechanismen aussagen. Es wurde deshalb eine an psychobiologischen Mechanismen orientierte Diagnostik und Therapie psychischer Störungen vorgeschlagen. Die Hirnforschung kann hier einen wichtigen Beitrag leisten, weil sie Motive aufdecken kann, die sich im Verhalten und Erleben nicht direkt abbilden lassen.  Von der Hirnforschung wurden darüber hinaus neue psychotherapeutische Verfahren wie das Neurofeedback  oder die Kombination  von Psychotherapie mit Neuroenhancern  inspiriert, und die Hirnforschung kann auch zeigen, welche Veränderungen Psychotherapie im Gehirn bewirkt.

Back To Top