skip to Main Content

Neuroanatomische Grundlagen von Lernen und Gedächtnis

Prof. Dr. Thomas Deller, Institut für Neuroanatomie am Klinikum der JWGU am 22. Januar 2007

Wo speichern wir Erinnerungen? Wie arbeiten unser Kurzzeit- und Langzeitgedächtnis? Welche Hirnareale werden beim Lernen eingesetzt? Diese und andere Fragen beantwortete Professor Dr. Thomas Deller, Direktor des Instituts für Neuroanatomie am Klinikum der J. W. Goethe-Universität Frankfurt am Main, in seinem Vortrag. Dabei zeigte der Neurowissenschaftler auf, welche anatomischen Strukturen des Gehirns für Gedächtnisprozesse von Bedeutung sind. In diesem Zusammenhang wurden verschiedene Lern- und Gedächtnisformen unterschieden und die daran beteiligten Hirnregionen und funktionellen Systeme vorgestellt. Anschließend erörterte er die zellulären Grundlagen von Lern- und Gedächtnisprozessen und illustriert die Inhalte seinem Publikum anhand von einfachen Beispielen.

Back To Top