skip to Main Content

Besser lernen mit neuen Nervenzellen?

PD Dr. Stephan Schwarzacher, Institut für Klinische Neuroanatomie
am 15. Mai 2017

Neue Nervenzellen werden, auch beim Menschen, lebenslänglich nachgebildet. Dies geschieht ausgerechnet im Hippocampus, einem wichtigen Hirnzentrum für Lernen und Gedächtnis. Welche Rolle spielen neugebildete Nervenzellen für das Erlernen neuer Informationen  oder auch das Ersetzen von alten Informationen bzw. das Vergessen –  während der kindlichen Entwicklung,  beim Erwachsenen und im Alter? Was können Forscher  von neuen Nervenzellen lernen? Wie werden neue Zellen in vorhandene Netzwerke integriert? Und schließlich: Welche therapeutischen Möglichkeiten eröffnen sich durch diese neue Form zellulärer Plastizität im zentralen Nervensystem?
Der Vortrag gab einen Überblick über dieses spannende und noch junge Feld der Hirnforschung.

Back To Top